Sascha Edling erreicht das 3. Finale in Folge bei der Harzballserie

Mit einem Teilnehmerfeld von 22 Sportlerinnen und Sportlern fand am 17.11.2023 die 4. Auflage der Harzballserie statt. Ein so großes Feld hatten wir bislang noch nie und demzufolge standen wir vor der großen Herausforderung, dass bei uns traditionelle Gruppensystem auch mit einer solchen Anzahl von Personen auf 4 Tischen zeitlich einigermaßen angemessen zu organisieren und durchzuführen. Vielleicht hier schon vorweg, es ist uns gelungen.
In 2 Gruppen mit 5 Sportlerinnen und Sportlern und 2 Gruppen mit 6 Sportlerinnen und Sportlern sollten die Besten im Modus “Jeder gegen Jeden” für die Finalrunde gefunden werden. Um die damit verbundenen 50 Spiele auch in einer akzeptablen Zeit spielen zu können, wurde nur auf 2 Gewinnspiele gespielt. Natürlich zum Leidwesen der sportlichen Aussagekraft der Spiele, denn auf eine so kurze Distanz ist ein “Lucky Punch” schnell möglich. Diesen Umstand haben wir durch den Einschub eines Achtelfinales versucht abzudämpfen. Nach anfänglichen Stirnrunzeln bei dem einen oder anderen schien das System jedoch schnell angenommen und wurde von allen Teilnehmenden vorbildlich umgesetzt. Ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass wir das letzte Spiel der Gruppenphase um 0:28 Uhr beendet haben. Für die Menge an Spielen eine sehr gute Zeit.
Jetzt ging es in die KO-Phase. Aus Sicht des MTV Goslar sollten hier Lothar, welcher sich als Gruppenvierter für die Endrunde qualifizierte, und Tobias, der sich in seiner Gruppe ohne Spielverlust durchsetzen konnte, erwähnt werden. Ebenfalls ohne Spielverlust und somit als Gruppensieger konnten sich Stefan und Sascha durchsetzen, während Pankow mit einer Niederlage ebenfalls den Gruppensieg in seiner Gruppe erringen konnte. In den Achtelfinalbegegnungen gab es keine größeren Überraschungen. Unglücklich für uns war das Aufeinandertreffen von Lothar und Tobias im Achtelfinale, in welchem sich Tobias sicher durchsetzen konnte.
In den Viertelfinalbegegnungen waren die Partien häufig umkämpft und für Tobias leider bereits Endstation. Trotz einer sehr gut herausgespielten 2:0 Führung schaffte er es leider nicht über die Ziellinie und verlor gegen Hagen mit 2:3. Neben Hagen konnten sich noch Tomy, Chris und Sascha für das Halbfinale qualifizieren.
Das Halbfinale zwischen Chris und Sascha verlief sehr einseitig zu Gunsten von Sascha, der sich souverän mit 3:0 durchsetzen konnte. Zwischen Hagen und Tomy sah es etwas enger aus, jedoch konnte Tomy all seine Erfahrung in die Waagschale werfen und letztendlich mit 3:1 gewinnen. Das Finale zwischen Tomy und Sascha wollten beide aufgrund der fortgeschrittenen Zeit nicht mehr sportlich austragen und so endete das Turnier um 03.30 Uhr. Sicherlich eine fortgeschrittene Zeit, welche jedoch bei einem so großem Teilnehmerfeld durchaus akzeptabel scheint. In der Konsequenz daraus werden wir die Felder für die kommenden Turniere auf 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzen.

Alle Einzelergebnisse und Tabelle kannst du hier einsehen.

Tobias